Aktuelle Kritiken
Lightyear - Limited Steelbook Edition Shark Bait
The Anchor Der schlimmste Mensch der Welt
I am Zlatan Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Grace is gone
von
James C. Strouse
 

"Ein berührender Film über den Verlust eines geliebten Menschen."

 
Release: 5. Juni 2009
 
> Kaufen bei Amazon.de
> Kaufen bei CityDisc.ch
 

Inhalt
Stanley Phillips (John Cusack) ist ein amerikanischer Jedermann aus Minnesota. Er arbeitet im Baumarkt und kümmert sich liebevoll um seine beiden Töchter, Heidi (Shélan O'Keefe) und Dawn (Gracie Bednarczyk). Da bekommt er eine schreckliche Nachricht: Seine Frau, Grace Phillips, die als Soldatin im Irak stationiert war, ist gefallen. Er bringt es nicht über sich, seinen Kindern die schreckliche Wahrheit zu sagen und unternimmt mit ihnen stattdessen einen Ausflug in einen weit entfernten Freizeitpark in Florida. Im Laufe des Trips wird seine Trauer und Verzweiflung immer größer.
 
Originaltitel Grace is gone
Produktionsjahr 2007
Genre Drama
Laufzeit

ca. 82 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie James C. Strouse
Darsteller John Cusack, Shélan O’Keefe, Gracie Bednarczyk, Emily Churchill, Doug Dearth
     
Kritik
Regisseur James C. Strouse schneidet mit 'Grace is gone' ein Thema an, welches viele Menschen auf der Welt betrifft. Er schafft es, die Verzweiflung, Angst und die Leere, die bei einem Verlust entstehen, darzustellen. Stanley (John Cusack) muss mit seiner Sehschwäche seine Augen hinter einer dicken Brille verbergen, dies verleiht ihm das gewisse etwas. Mit seinem Roadtrip möchte er einfach nur vor der Situation flüchten, seinen Kindern vom Verlust von Grace zu erzählen. Interessant sind, wie bei jedem Roadmovie die verschiedenen Eindrücke, welche man von einem Land bekommt. Hier fahren sie von Illinois hinunter nach Florida. Ein grosses Lob gebührt den beiden Jungschauspielern, welche seine Töchter verkörpern. Sie spielen grandios. Heidi, welche die ältere Tocher ist, merkt bald einmal, dass mit ihrem Vater etwas nicht in Ordnung ist. Wer sich auf diesen Film einlässt, muss mit vielen Momenten rechnen, wo nicht gesprochen wird. Interessant ist, dass sich der Film um Grace dreht, wir sie aber nie kennen lernen. Es gibt keine lange Story und auch keine unendlich langen Dialoge, die Bilder sprechen für sich. Ein berührender Film über den Verlust eines geliebten Menschen.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Universum Film
Anzahl Discs 1
Verpackung Amarayhülle
Bild 16:9 (1.78:1)
Ton Deutsch: Dolby Digital 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- B-Roll

Die Interviews sind interessant, ansonsten nicht viel vorhanden.

© rezensiert von Felix Hinderling am 21.06.09
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite