Aktuelle Kritiken
Lightyear - Limited Steelbook Edition Shark Bait
The Anchor Der schlimmste Mensch der Welt
I am Zlatan Dog - Das Glück hat vier Pfoten
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Numbers Station
von
Kasper Barfoed
 

"Wie kommuniziert die CIA mit ihren Agenten im Feld? 'Numbers Station' bietet einen interessanten Ansatz mit überzeugenden Schauspielern. "

 
Release: 24. Januar 2014
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Emerson Kent (John Cusack), die Geheimwaffe des US-Geheimdienstes, fällt durch einen beinahe missglückten Einsatz in Ungnade. Er erhält eine letzte Chance, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen und seine Sonderstellung in der Organisation zu sichern. Emerson wird auf einen geheimen US-Aussenposten in Grossbritannien, von welchem chiffrierte Befehle weltweit an die Agenten gesendet werden, geschickt, um dort für die Sicherheit der Daten und der Mitarbeiterin Katherine (Malin Akerman) zu sorgen. Als jedoch der isolierte Posten von kämpferischen Unbekannten überfallen wird, muss Emerson bis zum Eintreffen der Verstärkung versuchen den Stützpunkt zu sichern...
 
Originaltitel The Numbers Station
Produktionsjahr 2013
Genre Thriller
Laufzeit

ca. 95 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Kasper Barfoed
Darsteller John Cusack, Malin Akerman, Liam Cunnigham, Lucy Griffiths, Richard Brake
     
Kritik
Mit 'Numbers Station' arbeitet der dänische Regisseur Kasper Barfoed, der besonders in Dänemark durch diverse Kinderfilme bekannt ist, erstmals mit echten Hollywoodgrössen wie John Cusack ('2012', 'Frozen Ground') und anderen Stars wie etwa Malin Akerman ('Watchmen', 'Selbst ist die Braut') zusammen. Die Geschichte hat sicher an Aktualität nichts eingebüsst, sprechen doch alle von den Schnüffeleien der NSA und des CIA. Auch wenn die Geschichte nicht auf einer wahren Begebenheit beruht, wird sie sicher den einen oder anderen beunruhigen. Auch der Drehort einer stillgelegten Militärbasis in England wurde gut gewählt und verleiht eine düstere und geheimnisvolle Atmosphäre. Nun kommen wir zur Geschichte; diese spielt sich zu 80% in der unterirdischen Anlage oder um das Gelände der geheimen Anlage herum ab. Da wäre sicher eine grössere internationalere Verflechtung mit diversen tollen Schauplätzen möglich gewesen, es ist ja schliesslich die CIA. Ansonsten ist 'Numbers Station' ein Thriller, mit einem Thema, welches bisher noch nie wirklich verfilmt wurde. John Cusack und auch Malin Akerman zeigen sehr gute schauspielerische Leistungen und John Cusack spielt wieder einmal mehr einen grandiosen, nachdenklichen und wortkargen Charakter. Da wären wir auch schon beim Thema. Der Film ist durchaus wortkarg aufgebaut, viele Hintergrundinformationen zum Leben der beiden Hauptcharaktere oder etwa Actionszenen gibt es nicht und so entsteht durchaus auch ab und an Langeweile. Dennoch kann eben auch diese Ruhe, verbunden mit der stimmig komponierten Musik eben gerade das Erlebnis darstellen. Auch wenn fraglich ist, ob die CIA wirklich über sogenannte Nummerncodes mit ihren Agenten in Kontakt bleibt, hat 'Numbers Station' einen interessanten Ansatz und ist durchaus sehenswert. Regisseur Kasper Barfoed kann sich sicher noch verbessern, dennoch kann von einem akzeptablen Hollywooddebut gesprochen werden. Wie kommuniziert die CIA mit ihren Agenten im Feld? 'Numbers Station' bietet einen interessanten Ansatz mit überzeugenden Schauspielern.
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Impuls Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.40:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch für Hörgeschädigte
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Making of
- Trailer
- Trailershow

Das Making Of ist eine Enttäuschung – eher eine Werbung über den Film als echte Hintergrundinformationen.

© rezensiert von Felix Hinderling am 11.02.14
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite