Aktuelle Kritiken
Dune Die Mitchells gegen die Maschinen
Ron läuft schief The Father
Cash Truck New Order - Die neue Weltordnung
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Escape Room: Tournament of Champions
von
Adam Robitel
 

"Viel ausgefallenere & tödlichere Escape Rooms als noch im 1. Teil, aber dafür eine lasche Story!"

 
Release: 4. November 2021
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Zoey (Taylor Russell), Ben (Logan Miller), Nathan (Thomas Cocquerel), Rachel (Holland Roden), Brianna (Indya Moore) und Theo (Carlito Olivero) sind unfreiwillig in einer Reihe von Escape Rooms eingeschlossen - schon wieder. Sie wurden schon einmal von der geheimnisvollen Organisation Minos für solche brutale Escape Rooms unfreiwillig genötigt. Nach und nach müssen sie nun herausfinden was sie verbindet, um das Spiel zu überleben - und entdecken dabei, dass sie sich im "Tournament of Champions" befinden, dem Escape Room für die Besten der Besten.
 
Originaltitel Escape Room: Tournament of Champions
Produktionsjahr 2021
Genre Horror
Laufzeit

ca. 96 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Adam Robitel
Darsteller Taylor Russell, Logan Miller, Thomas Cocquerel, Holland Roden, Indya Moore
     
Kritik
Wie bereits bei 'Final Destination' und 'Saw' passiert, kann man natürlich eine Filmreihe, der Escape Rooms zugrunde liegen, quasi ins Unendliche fortsetzen: Es braucht lediglich neue Spieler und neue (brutale) Rätsel die zu lösen sind - und schon steht die Grundidee für ein weiteres Sequel bereit. Bei 'Escape Room' von Adam Robitel aus dem Jahr 2019 hat das Erstlingswerk ganz ordentlich funktioniert (und wurde sogar für einen Fright Meter Award für die Besten Spezialeffekte nominiert). Zudem wurde bei einem läppischen Budget von neun Millionen US-Dollar das über siebzehn-fache (!) wieder eingenommen. Kein Wunder also, dass mit einem 'Escape Room 2' nicht lange auf sich warten liess - und die beiden Überlebenden aus dem ersten Teil (Taylor Russell und Logan Miller) sowie Regisseur Adam Robitel sind natürlich wieder mit am Start. Einzig bei der Story überschätzte man sich offenbar etwas: Wo beim ersten Teil lediglich Bragi F. Schut und Maria Melnik am Drehbuch mitschrieben, waren nun sage und schreibe sechs (!) Autoren am Werkeln (erneut mit Maria Melnik, jedoch ohne Lead-Writer Bragi F. Schut). Bei dieser Heerschaar von Schreibern gelingt immerhin eines sehr gut: Es sind überaus innovative und ausgefallene Escape Rooms mit dabei. Jene im ersten Teil waren schon sehr kreativ, doch diese jetzt übertreffen letztere eindeutig. Jedoch beschränkt sich die Hauptstory des Films auf lediglich eine Tatsache: Es kämpfen die Besten der Besten gegeneinander. Mit der Rückkehr eines zusätzlichen Protagonisten aus dem ersten Teil wird dann zwar im letzten Drittel noch versucht, so etwas wie ein inhaltlich spannendes Finale aufzubauen, doch letztendlich gewinnen auch da die Escape Rooms die Oberhand - und der Zuschauer kümmert die Story nachvollziehbarerweise wenig. Ob dies für einen drittel Teil ausreicht, wird sich zeigen. Doch die Kinokassen-Einnahmen sprechen da schon eine klarere Sprache: Bei doppeltem Budget im zweiten Teil, wurde dreimal weniger eingenommen als noch im ersten Teil... Viel ausgefallenere & tödlichere Escape Rooms als noch im 1. Teil, aber dafür eine lasche Story!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Sony Pictures Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.39:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Französisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Spanisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Holländisch, Arabisch, Türkisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Geh in den Minos-Fluchtraum
- Lern die Spieler kennen
- Regisseur Adam Robitel spricht darüber, die Messlatte noch etwas höher zu legen

Neben der Tatsache, dass der Film sowohl in der Kinoversion wie auch im Extended Cut abgespielt werden kann, sind noch drei Featurettes vorhanden. Diese sind jeweils zwischen vier und sechs Minuten lang und bieten so rund eine Viertelstunde an Infos.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 23.11.21
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite