Aktuelle Kritiken
Uncharted Sonic the Hedgehog 2
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse
Doctor Strange in the Multiverse of Madness The Office - Das ultimative Boxset
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Dark Cloud
von
Jay Ness
 

"Schwach recycelte Ideen anderer Genrefilme & eine sehr mässig motivierte KI. Lohnt sich nicht!"

 
Release: 27. Mai 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Die junge Chloe (Alexys Gabrielle) ist nach einem Unfall schwer traumatisiert. Um ins Leben zurückzufinden, nimmt sie an einem speziellen Programm teil, in dem sie mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz Stabilität, Ruhe und Selbstvertrauen gewinnen soll. Die KI entwickelt jedoch ein Bewusstsein und hat ihre ganz eigenen Pläne, so dass Chloe bald um ihr Leben fürchten muss. Alle Versuche die Maschine abzuschalten, scheitern leider kläglich.
 
Originaltitel Dark Cloud
Produktionsjahr 2022
Genre Thriller
Laufzeit

ca. 90 Minuten

Altersfreigabe ab 16 Jahren
Regie Jay Ness
Darsteller Alexys Gabrielle, Hugo Armstrong, Brittany Benjamin, Amanda Day, Justen Jones
     
Kritik
Filme über künstliche Intelligenzen, welche durch Algorithmus-Fehlern zu Killermaschinen werden, gibt es mittlerweile zuhauf auf dem Markt. Trotzdem erscheint nun mit 'Dark Cloud' ein weiterer Film dieser Sparte - von Regisseur Jay Ness und einem Drehbuch von J.J. Kaiser. Nach fünf Kurzfilmen handelt es sich dabei um das Langfilm-Debüt von Jay Ness - und um den zweiten Langfilm von Autor J.J. Kaiser. ('Only Dance Can Save Us'). 'Dark Cloud' ist ein KI-Genrefilm nach Lehrbuch: Jemand stellt sich freiwillig für ein Experiment, wird in einem Smart Home einquartiert, bis dieses die Kontrolle über alles und jeden versucht zu übernehmen. Protagonistin Chloe wird dabei von Alexys Gabrielle gespielt, für welche - wie könnte es anders sein - dies ihre erste Rolle in einem Langspielfilm ist. Mittlerweile ahnt man bereits das Problem von 'Dark Cloud': Fehlende Erfahrung bei Cast und Crew. Zu Beginn gibt man dem Werk trotz fehlender Innovation gerne ein Chance, wird aber schon sehr bald eines besseren belehrt, da sich die Story kaum weiterentwickelt, sondern nur vorangetrieben wird. Spätestens zur Filmhälfte fragt man sich zurecht: Wo führt dieser Film eigentlich hin? Denn die KI hat nicht, wie vermeintlich angenommen, einen Killerinstinkt programmiert. Ihre einzige Mission ist es, ihre Patientin Chloe zu schützen - und da sie diesen Gedanken irgendwann auf die Spitze treibt und Chloe vor komplett allen externen Einflüssen beschützen will, wird es auch Chloe zu viel. Dumm nur, dass diese externen Einflüsse bis auf zwei menschliche Mitarbeiter der KI-Firma nicht existieren. So dümpelt der Film sehr langwierig vor sich hin und erstickt jeden sich anbahnenden Spannungsversuch. Einzig positiv ist die Motivation von Hauptdarstellerin Alexys Gabrielle, welche aber aufgrund der Inszenierung und des Drehbuchs einfach nur unterfordert ist. Glücklicherweise dauert der Film nicht einmal neunzig Minuten. Schwach recycelte Ideen anderer Genrefilme & eine sehr mässig motivierte KI. Lohnt sich nicht!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih I-On New Media
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Keine
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

Keine Extras

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 07.06.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite