Aktuelle Kritiken
The Survivor Der Gesang der Flusskrebse
Top Gun: Maverick Bullet Train
The Terror Room The Twin
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
Verdens verste menneske
von
Joachim Trier
 

"Überaus gelungene, tiefgründige und zugleich unterhaltsame Tragikomödie über das Leben!"

 
Release: 25. August 2022
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Wo ist nur die Zeit geblieben? Julie (Renate Reinsve) wird bald dreissig und kann es kaum glauben. Während ihr über zehn Jahre älterer Freund Aksel (Anders Danielsen Lie) als erfolgreicher Comic-Autor durchstartet, kann sie auf ihre abgebrochenen Studiengänge nicht wirklich stolz sein. Seriöser Familienplanung geht sie lieber aus dem Weg. Zu viel scheint für sie noch möglich. Auf einer Party trifft sie den charmanten Eivind (Herbert Nordrum) - und für eine Nacht steht die Zeit still. Das muss Liebe sein. Doch die nahende Trennung von Aksel gestaltet sich gar nicht so einfach...
 
Originaltitel Verdens verste menneske
Produktionsjahr 2021
Genre Drama
Laufzeit

ca. 128 Minuten

Altersfreigabe ab 12 Jahren
Regie Joachim Trier
Darsteller Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Herbert Nordrum, Maria Grazia Di Meo, Hans Olav Brenner
     
Kritik
Für den norwegischen Filmemacher Joachim Trier ging dieses Jahr wohl ein Traum in Erfüllung: Nicht nur wurde sein neuestes Werk 'Der schlimmste Mensch der Welt' für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert, sondern sogleich auch für das Beste Drehbuch. Auch wenn 'Parasite' diesen Doppel-Coup vor zwei Jahren ebenfalls gelang (sogar mit Gewinn der beiden Oscars), ist es für ausländische Filme nach wie vor sehr schwer, sich im grossen Hollywood zu behaupten - gerade auch für ein solch kleines Land wie Norwegen, mit lediglich fünfeinhalb Millionen Einwohnern. Doch Oscar-Nomination hin oder her - Fakt ist, dass 'Der schlimmste Mensch der Welt' schlichtweg eine überaus gelungene, tiefgründige und zugleich unterhaltsame Tragikomödie ist. Es geht zwar einmal mehr um die gleichen Themen, die so oft in Mitdreissiger-Dramen abgehandelt werden (Beziehungstreue, Kinderkriegen, Lebensziele), doch Trier und sein Co-Autor Eskil Vogt schaffen es, eine vielschichtige Geschichte zu erzählen, die sehr viele Faktoren des Lebens ansprechen, aber dennoch zu einem harmonischen und fesselnden Ganzen werden. Protagonistin Julie (herrlich freigeistig gespielt von Renate Reinsve) will nur eines in ihrem Leben: Sich nicht festlegen. Gerät ein Plan schief, so landet man schneller wieder am Boden als das man aufstehen kann. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie bereits ihr Medizinstudium sowie auch ihr Psychologiestudium abgebrochen hat, um sich nun als Fotografin zu verwirklichen. Kinder passen da natürlich nicht rein - oder etwa doch? Schliesslich wird Julie bald dreissig... Um all diese Ansätze hat Trier wahrhaftig eine tolle, Oscar-würdige Story gebaut, welche in einem über zweistündigen Film erzählt wird - und so vieles Menschliche abarbeitet, was wohl auch in einigen Köpfen der Zuschauer schon einmal als Gedanke durchgerauscht ist. Überaus gelungene, tiefgründige und zugleich unterhaltsame Tragikomödie über das Leben!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih Ascot Elite Home Entertainment
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (1.85:1)
Ton Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Norwegisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Untertitel Deutsch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Interviews
- Trailer

In den Extras finden sich leider lediglich zwei Interviews. Eines mit Hauptdarstellerin Renate Reinsve sowie eines mit Regisseur Joachim Trier und den beiden Schauspielern Anders Danielsen Lie und Renate Reinsve beim New York Film Festival.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 20.09.22
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite