Aktuelle Kritiken
Alita: Battle Angel Modern Family - 9. Staffel
Ein letzter Job Dumbo
Lloronas Fluch Sweethearts
Mehr...
 
DVD Suche
 
 
md-press Shop
 
 
The Bad Man
von
Scott Schirmer
 

"Eine Aneinanderreihung von Perversionen und skurrilen Szenen - ohne Sinn und Spannung!"

 
Release: 26. April 2019
 
> Kaufen bei Cede.ch
> Kaufen bei Exlibris.ch
 

Inhalt
Mary (Ellie Church) und PJ (Jason Crowe) erben ein altes Hotel. Als eines Abends ein unangemeldeter Gast namens Lawrence (Arthur Cullipher) klingelt, bitten sie ihn trotzdem herein und geben ihm ein Zimmer. Was sie nicht wissen: Lawrence ist von Beruf Clown und sein Auftraggeber ist das Böse. Er injiziert ihnen ein lähmendes Mittel und will die neue "Ware" in eine Puppe und in einen Hund transformieren. Als PJ der Behandlung kaum noch standhalten kann, ist Mary für beide die letzte Chance aufs Überleben.
 
Originaltitel The Bad Man
Produktionsjahr 2018
Genre Horror
Laufzeit

ca. 86 Minuten

Altersfreigabe ab 18 Jahren
Regie Scott Schirmer
Darsteller Ellie Church, Arthur Cullipher, Jason Crowe, Dave Parker, Alyss Winkler
     
Kritik
Nach 'Found', 'Harvest Lake' und 'Plank Face' ist 'The Bad Man' bereits der vierte Horrorfilm von Regisseur Scott Schirmer, welcher die Drehbücher zu seinen Filmen stets selber schreibt. Auch wenn die Kritiker mit seinen Werken bisher nie wirklich zufrieden waren, hagelte es für Schirmers Filme unzählige Preise an Independent-Horrorfilmfestivals. Über zwanzig Awards darf er für seine bisherigen Filme bereits sein Eigen nennen - doch mit 'The Bad Man' konnte er überraschenderweise nur einmal, am Nightmares Film Festival punkten. Aber weshalb? Das Home Invasion-Genre scheint doch nach wie vor im Trend zu sein. Filme wie 'Funny Games U.S.' oder 'Knock Knock' legten in den letzten Jahren vor und begeisterten zahlreiche Horror-Fans. Doch 'The Bad Man' ist anders. Dieser Film verfolgt nur ein Ziel: Auffallen. Klar, um in der riesigen Masse an Low-Budget-Horrorfilmen nicht unterzugehen, braucht es etwas Einzigartiges, etwas Extremes, etwas was allen Zuschauern in Erinnerung bleibt. Da ist der Plot, dass ein Clown ein Pärchen zu einer Puppe und einem Hund transformieren möchte, natürlich ideal und eingängig. Nur braucht ein guter Horrorfilm nicht nur eine innovative Idee, sondern auch gruselige Atmosphäre, packende Spannung und Schockmomente, welche den Zuschauer an den Stuhl fesseln. 'The Bad Man' ist allerdings so damit beschäftigt seine Opfer zu peinigen, schikanieren und zu demütigen, dass schlichtweg kein Spannungsbogen entsteht. So plätschert die Handlung vor sich, der Zuschauer verzieht einige Mal sein Gesicht - doch nicht aufgrund brutaler Gewalt (diese ist überraschend zurückhaltend), sondern aufgrund den Perversionen des lachenden Clowns und seines stummen Gasmasken-Begleiters. Die Story wartet zwar kurz vor Schluss mit einem Twist auf (wenn man das so nennen will), welcher aber den Film nur unnötig verlängert und nicht das gehoffte Highlight mit sich bringt. Das haben sich wohl die zahlreichen Kickstarter-Spender (der Film basiert auf Crowdfunding-Geldern) wohl etwas anders vorgestellt: Wenig Action, wenig Spannung und eine innovative Idee, welche jedoch irgendwie im Sand zerfliesst. Eine Aneinanderreihung von Perversionen und skurrilen Szenen - ohne Sinn und Spannung!
 

Schärfe
Farben/Kontrast
Rauschfreiheit

Raumklang
Verständlichkeit
Bass

 
Verleih WVG Medien
Anzahl Discs 1
Verpackung Bluray-Hülle
Bild 16:9 (2.35:1)
Ton Deutsch: DTS-HD 2.0
Englisch: DTS-HD 2.0
Untertitel Deutsch, Englisch
 


Umfang
Infogehalt
Originalität

- Deleted Scenes
- Behind the Scenes

Das Bonusmaterial bietet leider lediglich nicht verwendete Szenen sowie ein kurzer Blick hinter die Kulissen mit dem 'Behind the Scenes'-Special. Richtig geordnet wirkt da leider nicht viel, aber immerhin besser als nichts.

© rezensiert von Philipp Fankhauser am 08.05.19
Unser Wertungssystem

Zurück zur vorherigen Seite